Twist

Lege das Lemura Balance Board auf eine stabile, flache Oberfläche. Stelle dich gerade auf das Board und plaziere deine Füße am Rand. Anfangs kann es hilfreich sein sich dabei festzuhalten. Sobald du dein Gleichgewicht gefunden hast, beginne mit leicht gebeugten Knien das Board aus der Hüfte heraus kreisförmig zu bewegen.

Squats

Diese Übung kannst du mit oder auch ohne Fitnessbänder ausführen. Stelle dich mit leicht gebeugten Knien auf das Board und halte die Arme waagerecht vor deinen Körper. Schiebe nun deine Hüfte mit dem Gesäß nach hinten und in Richtung Boden. Deine Knie sollten dabei nicht über die Zehenspitzen hinausragen. Kehre in die Ausgangsstellung zurück und wiederhole den Ablauf.

Plank Twist

Begebe dich in Liegestützposition und halte das Balance Board an den Außenseiten fest. Beginne das Board mit Hilfe deiner Arme und der oberen Rückenmuskulatur kreisförmig zu bewegen. Spanne dabei deinen gesamten Körper an. Um dein Training zu erweitern, kannst du das Lemura Board auch für Liegestütze und verschiedene Halteübungen nutzen.

Bicep Curls

Stelle dich gerade auf das Lemura Board und halte die Griffe der Fitnessbänder neben deinem Körper. Die Handballen zeigen in Blickrichtung. Ziehe nun deine Hände langsam in Richtung deiner Schultern und führe sie langsam wieder zurück. Versuche dabei stets die Balance zu halten. Das Board eignet sich auch für alle anderen Fitnessband-Armübungen.

Kickbacks

Führe einen beliebigen Fuß in den Griff eines Stretchbandes und hake dieses auf der gleichen Seite am Board ein. Knie dich vor das Board und stütze dich auf diesem mit deinen Händen ab. Hebe nun das gewählte Bein leicht an, drücke es langsam gegen den Widerstand des Bandes nach hinten und ziehe es anschließend wieder an. Wiederhole jede Seite beliebig.

Sidekicks

Starte in gleicher Position (Kickbacks). Hake das Fitnessband diesmal auf der zum Fuß gegenüberliegenden Seite am Board ein. Hebe nun dein gewähltes Bein seitlich an bis es parallel zum Boden zeigt. Das Knie bleibt dabei in einem 90° Winkel gebeugt. Strecke dein Bein durch einen Tritt zur Seite und beuge es danach wieder. Achte darauf dein Bein während der Bewegung nicht zu senken.